07154/202–6201 | Hohenstaufenallee 6, 70806 Kornwestheim | Kontakt | info@pmh-schule.de

Schullandheimaufenthalt der Klasse 4b auf dem Schulbauernhof Zukunftsfelder Korntal vom 18. bis 22. März 2019

Neugierig und gespannt auf die Woche Schullandheim versammelten wir uns am Montagmorgen am Bahnhof. Endlich ging es mit S-Bahn und Strohgäubahn nach Korntal. Dort angekommen, machten wir uns per Fußmarsch auf Richtung Schulbauernhof. Auf halber Strecke kam uns die Leiterin des Schulbauernhofs Frau Gräs entgegen und hieß uns herzlich willkommen. Gleich nach unserer Ankunft durften wir unsere selbstgestaltete Fahne aufhängen. Dann zeigte sie uns die Tiere und den Speisesaal. Ehe wir unsere Zimmer beziehen konnten, stellte sie uns noch ihren Hund Elli vor. Aber dann war es soweit und wir sahen zum ersten Mal unsere Zimmer und konnten auch gleich unsere Betten beziehen. Danach gab es dann zum Mittagessen selbstgemachte Bandnudeln mit einer leckeren Tomatensoße. Im Anschluss daran machten wir einen Hofrundgang, damit wir uns in den nächsten Tagen auch leicht zurecht finden werden. Um 16.00 Uhr gab es einen kleinen Snack und danach hatten wir etwas Freizeit. Nach dem Abendessen schauten wir uns den Film „Ice Age 3“ an.

Am Dienstag mussten wir schon um 6.30 Uhr aufstehen. Schnell zogen wir unsere Stallkleidung an und machten uns sofort auf den Weg zum Stall. Dort angekommen wartete bereits die Bäuerin Frau Abrell auf uns. Zuerst durften wir die Kühe, die Schweine und Kälber füttern und anschließend die Kühe melken. Danach durften wir sogar auf den Kühen sitzen. Anschließend gab es Frühstück: leckere Brötchen, selbstgemachten Kakao, Butter, Marmelade und Apfelmüsli. Nun hatten wir wieder Stalldienst und mussten bei den Rindern und Schweinen ausmisten. Anschließend fuhren wir mit dem Traktor auf die Weide. Dort durften wir zu den Schafen rein. Es gab sogar ein Lämmchen, das man mit viel Geduld füttern konnte. Auch die Rinder konnte man füttern. Alle Tiere waren so süß!!!
Nach dem Mittagessen fand ein Hühnerworkshop statt. Dazu versammelten wir uns im „grünen Klassenzimmer“ und mussten Fragen zum Thema „Hühner“ beantworten. Für jede richtige Antwort bekam man einige Körner, mit denen man später die Hühner anlocken konnte. Dazu setzten wir uns in Liegestühle und fütterten die Tiere. Wer es schaffte, ein Huhn auf den Arm zu nehmen und es dabei einschlief, der gewann die Challenge. Nach dem Snack (leckere Flachswickel) hatten wir wieder Stalldienst. Nach dem Abendessen versammelten wir uns im Speisesaal, um Karten an unsere Eltern zu schreiben. Zum Abschluss des Tages gab es einen Spieleabend. Danach gingen wir müde ins Bett und waren neugierig auf den nächsten Tag.

Am Mittwochmorgen gratulierten wir schon vor dem Frühstück einem Klassenkameraden zum Geburtstag. Für ihn gab es extra ein Minibrötchen, eine Apfelkrone mit Schokoladenstreuseln und einen Muffin mit Geburtstagskerze. Nach dem Frühstück ging es aufs Feld, um Steckzwiebeln in die Erde zu pflanzen. Zum anschließenden Mittagessen gab es Gulasch mit Reis und Erbsengemüse und zum Nachtisch leckeren Grießauflauf.
Gleich danach machten wir mit unseren Lehrern eine lustige Strohschlacht. Am Nachmittag besuchten uns zwei junge Männer im Berufsorientierungsjahr und machten mit uns verschiedene Spiele. Danach erzählten sie uns noch eine Geschichte im Stroh. Nach dem Snack hatten wir noch etwas Freizeit, bevor wir mit unserer Klassenlehrerin das Abendessen herrichteten. Als es dunkel war, liefen wir mit Taschenlampen ausgerüstet auf den Grünen Heiner und schauten, ob wir von dort oben auch den Schulbauernhof entdecken würden.

Auch am Donnerstag hatte eine Klassenkameradin Geburtstag und schon vor dem Frühstück sangen wir ihr verschiedene Geburtstagslieder. Später nach dem Frühstück gingen wir in die Molkerei und stellten dort aus Milch Sahne, Butter und Frischkäse her. Außerdem lernten wir sehr viel über die Käseherstellung. Am Nachmittag machten wir eine tolle Hofrallye, bei der man auf dem gesamten Gelände Kärtchen mit Fragen suchen musste. Konnte man die Frage richtig beantworten, so bekam man Punkte und durfte würfeln, um herauszufinden nach welcher Kartennummer man als nächstes suchen musste. Das Highlight des Tages war allerdings das Lagerfeuer am Abend und das dabei gegrillte Stockbrot schmeckte allen super lecker. Außerdem wärmte das Feuer richtig gut.

Der Freitagmorgen begann allerdings ganz schrecklich, denn der Schlachter holte die Schweine ab, die so laut quiekten, dass wir alle davon wach wurden. Nach dem Frühstück mit leckerer Schokomilch, Brot, selbstgemachter Butter, Marmelade und Apfelmüsli gingen wir in den Wald. Dort spielten wir Verstecken, das uns allen richtig Spaß machte. Dann gab es Mittagessen und anschließend war es dann leider so weit: Wir mussten von den Tieren Abschied nehmen. Jetzt holten wir noch unsere Fahne ein und dann liefen wir zum Bahnhof. Nach der Fahrt mit der Strohgäubahn und S-Bahn kamen wir wieder in Kornwestheim an. Nun mussten wir nur noch zur Schule laufen, wo wir von unseren Eltern abgeholt wurden. Eine spannende Woche war zu Ende.