07154/202–6201 | Hohenstaufenallee 6, 70806 Kornwestheim | Kontakt | info@pmh-schule.de
Home » Grundschule » Schulkindbetreuung

Die Schulkindbetreuung an der PMH

 

Schulkinder der PMH Grundschule können ergänzend zu ihren Unterrichtszeiten und in den Ferien in Betreuungseinrichtungen betreut werden.

Hierfür bietet die Stadt Kornwestheim Betreuungsmodule an, die auf die jeweiligen Zeiten der Halbtags- bzw. Ganztagsschule abgestimmt und einzeln buchbar sind. Die Ferienbetreuung deckt alle Ferientage des jeweiligen Schuljahres mit Ausnahme einer dreiwöchigen Schließzeit in den Sommerferien, einer zweiwöchigen Schließzeit über Weihnachten und einer einwöchigen Schließzeit über Pfingsten ab.

Die Betreuungseinrichtungen haben die Aufgabe die Erziehung der Kinder in der Familie zu ergänzen und zu unterstützen. Unterricht ist nicht Gegenstand des Angebots. In der Betreuung werden spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten angeboten. Die Kinder lernen den gruppenbezogenen Umgang miteinander und werden zu partnerschaftlichem Verhalten angeleitet.

Die Aufnahme in die Betreuung erfolgt nach den in der Richtlinie zur Betreuung von Grundschulkindern festgelegten Grundsätzen und gilt grundsätzlich für ein Schuljahr.

 

Modulübersicht

Es stehen Ihnen insgesamt 4 unterschieliche Betreuungsmodule zur Verfügung:
– Modul 1 (Betreuung von 7.00 Uhr – 7.40 Uhr, bzw. 8.30 Uhr)
– Modul 2 (Betreuung von 12.05 Uhr – 14.00 Uhr; ausschließlich buchbar für Kinder im Halbtag)
– Modul 3 (Betreuung von 15.30 Uhr – 17.00 Uhr (außer freitags))
– Modul 4 (Betreuung in den Ferien)

Die Kosten für ein Modul betragen 55,-€.
Alle weiteren Informationen erhalten Sie auch direkt über die Stadt Kornwestheim.

Ferien
Sie benötigen eine Betreuung Ihres Kindes während den Ferien? Dann können Sie das Modul 3 (Ferienbetreuung) bei der Stadt Kornwestheim buchen. Bitte achten Sie auch auf die Schließtage der Schulkindbetreuung während der Ferien.

 

Sonstige Schließzeiten 

ÄNDERUNG: Pädagogischer Tag 21.05.2021 – wird aufgrund der aktuellen Pandemielage abgesagt. Neuer Termin ist bisher noch nicht bekannt. 

 

Ansprechpartner

Teamleitung: Frau Wagner 

Tel: 07154-2026218

Email: carina.wagner@kornwestheim.de

 

Ferienprojekte der Schulkindbetreuung 

Betreuungskinder der PMH-Grundschule umgeben von Insekten und Bienen

Einen entspannten Umgang mit Insekten, Wildbienen und Honigbienen zu erfahren, stand für die Kinder in der Betreuungszeit der PMH-Gemeinschaftsschule als Projekt im Schuljahr 2018/2019 auf der Liste. Dieses Projekt soll auch in diesem Jahr weiterverfolgt werden.

Damals, bei einer Führung durch den Salamander-Park, mit dem Nabu Kornwestheim, konnten unsere Kinder mit einem Lupenbecher kleinste Details an den gefangenen Insekten entdecken.  Das fanden sie besonders spannend, da jedes Härchen und Glied zu sehen war und die Kinder entdeckten, was so alles über die Wiese summt und brummt und an den blühenden Sträuchern nascht.

Bei einem weiteren Aktionstag besuchten wir die Kornwestheimer Imkerin Frau Hald, die den begeisterten Kindern den Lebenslauf der Honigbienen allen voran der Bienenkönigin erklärte, ihre Kästen zeigte, und Ihnen Drohnen auf die Finger setzte. Da diese nicht stechen können, waren die unerschrockenen Kinder fasziniert von den grabbelnden behaarten Bienen.

Nach ihrer Rückkehr sammelten die Kinder gemeinsam alle Fakten, welche sie von dieser Exkursion mitgenommen haben, hier der O-Ton:

„Die Königin legt bis zu 2000 Eier am Tag“
„Die Königin ist die Wichtigste, sowie die Mama.“
„Bienen haben 5 Augen, 4 Flügel, 6 Beine.“
„Bienen werden 3 Wochen alt, die Königin hingegen wird bis zu 4 Jahre.“
„Der männliche Drohn hat keinen Stachel.“
„Bienen gehen am meisten zu den dunkelgekleideten Menschen, denn dunkle Farben sind anziehend.“
„Männchen sind dicker als Weibchen, außer die Königin, die ist dicker.“
„Aus Bienenwachs werden Kerzen gemacht.“
„Sie holen sich Nektar von den Blüten und machen Honig daraus.“
„Bienen sind sehr fleißige Tiere, jede Biene hat seine Aufgaben“
„Die Wächter bewachen den Stock“
„Die Arbeiterinnen holen den Nektar“
„Die Drohnen bewachen die Eier“

„Der Imker zeigte uns eine Bienenwabe. Er trägt keinen Schutz, weil er seine Bienen kennt und sie ihn nicht stechen. „Wir haben alle gespannt zugehört.“

 „Ein paar Kinder hatten kleine Bienenstöcke in der Hand. Es gibt Drohnen die können nicht stechen, das sind die Männchen“. „Wir haben viele Honigbrote gekriegt, natürlich haben wir sie auch gegessen.“

„Der Imker hat mir die Drohne geschenkt. Ich hatte etwas Angst, dass sie mich sticht. Aber sie war eine Drohne und Drohnen können nicht stechen. Ich habe sie Suppi genannt. Sie ist geblieben bis zur Kerni. Aber sie ist gestorben. Suppi ist mir von der Hand gefallen und dann ist ein Kind ausversehen auf Suppi getreten. Ich werde Suppi nie vergessen.“.

Auch dieses Jahr gehen wir mit den Kindern der Frage nach: Warum gibt es immer weniger Insekten und Lebensraum für Bienen? Und was können wir im „Kleinen“ tun?

Vergangenes Schuljahr (2019) entstand in der Schulkindbetreuung die Idee, die Grünfläche hinter dem Haupteingang aufzuwerten und eine Bienenweide anzulegen. Das waren kleine 3 qm, doch der Anfang war gemacht. Aufgrund des trockenen Wetters entwickelte sich die Wiese nur spärlich, obwohl unsere Betreuungskinder regelmäßig im Gießeinsatz waren. Bis in den Herbst waren dennoch einige kleine Wiesenblümchen aufgegangen.  Ergänzt wurde die Oase durch ein Wildbienenhotel der Klasse 9 von Herrn Goller und Insektenholzskulpturen, welche im Werkunterricht von Herrn Kilper ausgesägt, danach von den Betreuungskindern angemalt und noch auf Eisenstangen montiert wurden.

In diesem Schuljahr 2019/2020 sind die Ambitionen gewachsen und mit Hilfe der Stadtgärtnerei wurden 25 qm Wiese zur Einsaat vorbereitet. Mitte April wurde eine Schmetterlings- und Wildbienenmischung mit über 40 verschiedenen Pflanzen ausgestreut und von den wenigen notbetreuten Kindern eingearbeitet. Der April ist viel zu trocken, also – greifen die Kinder wieder zu Gießkanne und Schlauch um das Wachstum zu unterstützen. Wir hoffen alle auf eine reiche Blütenpracht, damit es kräftig summt und brummt.

 

Erstellt von Bernadette Matthäi
29. April 2020

Philipp Matthäus Hahn Gemeinschaftsschule

Hohenstaufenallee 6, 70806 Kornwestheim

Telefon: 07154/202-6201
Telefax: 07154/202-6209

Email: info@pmh-schule.de